Elbsandsteingebirge



Wanderung durch den Nationalpark Sächsische Schweiz

Eine anspruchsvolle Tour durch die Sächsische Schweiz bei der täglich fast immer mehr als 1.000Hm erwandert wurden. (Durch Klick auf die Bilder, werden diese vergrößert)
Verfolgen Sie auf den nächsten Seiten die Eindrücke der Gruppe Tag für Tag, die Marlies Schaffrath in einem beeindruckenden Bericht zusammen gefasst hat.
Norbert Bielich hatte wieder sein GPS Gerät mit und die Tour aufgezeichnet. Folglich kann für jeden Tag das Profil verfolgt werden. Die aufgezeichneten Tracks hat er freundlicherweise zum Herunterladen zur Verfügung gestellt.

Das Elbsandsteingebirge

Ein Gebirge im herkömmlichen Sinne ist das Elbsandsteingebirge nicht, es ist eine schöne Mittelgebirgslandschaft mit achtlos hingeworfenen großen Steinen aus gelbem Sandstein. Diese Steine zu erklimmen bedarf es einiger Kondition, da man über Stiegen aus Wurzel, Holz, Stein und Metall, oder mit Hilfe von Kletterausrüstungen, die Höhen erklimmen muß. Die Anstrengung ist schnell vergessen, weil man mit einer umwerfend schönen Aussicht über das Elbsandsteingebirge, die Elbe und die schönen Ortschaften belohnt wird.
Auch jetzt noch komme ich ins Schwärmen, wenn ich an die anstrengenden aber wunderschönen Wanderungen zurückdenke. Mein Dank geht an dieser Stelle an die gute Organisation durch Ulrich Gerlach und den netten Wanderkameraden.

Aber von Anfang an:
1. Tag - 07.06.2012 - Anreise und Aufstieg zum Brand
2. Tag - 08.06.2012 - Rund um die Bastei
3. Tag - 09.06.2012 - 6 Tafelberge
4. Tag - 10.06.2012 - Schrammsteine
5. Tag - 11.06.2012 - Rückreise und Festung Königstein

Download der Trackaufzeichnung

Elbsand_2012.gpx

Tracks aller Tage

358 K